Vermutlich haben von dieser Vorsorgeform bereits die meisten Deutschen gehört. Daher eine Frage vorweg: Was sagt der Bekanntheitsgrad eines Produktes über dessen Qualität aus? Gar nichts!
Allenfalls das veranschlagte Werbebudget lässt sich daraus ableiten.
Das soll keine Bewertung des Produktes darstellen, lediglich die Verhältnisse verdeutlichen.

Es gibt sicher viele, für die eine Riesterrente die richtige Wahl ist. Aber es ist eben nicht bei jedem so. Auf eine Sonderform, nämlich Wohnriester, gehen wir im Bereich Bausparverträge ein. An dieser Stelle nur so viel: Auch aus einer Riester-Rente können Sie – unter bestimmten Voraussetzungen – Entnahmen für wohnwirtschaftliche Zwecke tätigen.

Im Übrigen gilt hier das gleiche, wie bei der Basisrente: Im Namen steckt schon das Wort Rente! Es gibt hier keine Einmalzahlung. Das hat auch einen Sinn, denn die Riesterrente wurde zeitgleich mit einer Absenkung der gesetzlichen Rente eingeführt. Da sie eine private Ergänzung darstellen soll, wird sie natürlich entsprechend der gesetzlichen Rente ab dem Renteneintritt ein Leben lang gezahlt.

Interessant werden diese Verträge eigentlich erst durch die staatliche Förderung. Aber das kennen Sie sicher schon aus der Werbung. Was die Werbung nicht sagt: Nach allgemeiner Expertenmeinung sollten, bevor Sie sich um die Altersvorsorge kümmern, die vorhandenen Risiken abgedeckt sein! Es soll schon Fälle gegeben haben, in denen zwar ein Riestervertrag vorhanden war, aber nicht einmal eine Private Haftpflichtversicherung.

In der Beratung geht es vor allem darum, ob solch ein Vertrag für Sie überhaupt geeignet ist.

Last updated: September 25, 2015 at 15:09 pm

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch nicht bewertet)

Loading...