In erster Linie zeichnen sich die hier aufgeführten Formen der Altersvorsorge durch 3 Unterschiede aus:

  • In der Regel haben sie nichts mit Versicherungen zu tun
  • Sie sind nicht staatlich gefördert, woraus folgt
  • müssen nicht als Rente ausgezahlt werden

Unter den hier vorgestellten Möglichkeiten findet sich nur eine einzige Versicherungslösung: die fondsgebundene oder klassische Lebensversicherung. Sie war über Jahrzehnte das liebste Kind der Deutschen. Die geförderten Varianten haben ihr einiges Wasser abgegraben, denn eine Förderung ist eine hervorragende Werbemaßnahme.
Eigentlich sollte hier auch das Eigenheim eine Rolle spielen. Leider stellt das Eigenheim jedoch eine denkbar schlechte Form der Altersvorsorge dar. Näheres dazu unten.

Lebensversicherung

Zu unterscheiden sind hierbei die klassische und die fondsgebundene Lebensversicherung. Daneben gibt es noch sogenannte Hybridprodukte, die eine Kombination aus beidem darstellen. Diese Produkte sind bekannt und daher relativ einfach zu verkaufen. Ein Teil der eingezahlten Beiträge wird immer für die Absicherung des Risikos verwendet, nämlich das Leben des Versicherten – daher ja der Name Lebensversicherung. So logisch das auch klingt, vielen ist das nicht klar und später wundert man sich, warum die erwartete Rendite nicht erwirtschaftet wird. Das ist zwar nur einer der Gründe, die dazu führen können. Trotzdem muss man sich darüber klar sein, ob man diese Risikoabsicherung benötigt. Und wenn ja, gibt es immer noch die Möglichkeit, eine reine Risiko-Lebensversicherung abzuschließen und einen vielleicht bedarfsgerechteren Weg der Altersvorsorge einzuschlagen.

Fonds

Auch hier gibt es zahlreiche Produkte, die Ihnen die Altersvorsorge – beispielsweise über einen Fondssparplan – schmackhaft machen wollen. Das Risiko liegt in der Natur der Sache: Es handelt sich um eine spekulative Geldanlage, die Schwankungen ausgesetzt ist, bis hin zum Totalverlust. Zwar wurden auch hierfür vielfältige Absicherungsstrategien entwickelt, ob dann aber noch eine Rendite möglich ist, die den Aufwand und das Risiko wert ist, sei dahingestellt. Jedenfalls ist, sofern Aktien usw. Teil der Vorsorgestrategie sein sollen, eine sehr genaue Produktauswahl erforderlich. Jedenfalls muss man beim Rentenbeginn flexibel sein: Sollten die Kurse zum geplanten Rentenalter schlecht stehen, muss man den schlechten Börsenkurs aussitzen können, um keinen Verlust zu erleiden.

Kapitalanlagen

Hier gelten in weiten Teilen die gleichen Regeln wie für die Fondsanlage. Jedoch sind in diesem Bereich viele schwarze Schafe unterwegs. Daher ist die Auswahl der geeigneten Produkte hierbei noch viel schwieriger. Welchen Weg wir in diesem Bereich beschreiten, um Ihnen ausgewählte, geprüfte Produkte anbieten zu können, ist unter der Rubrik Kapitalanlagen ausführlich dargestellt.
Doch warum sollten diese Produkte in der Altersvorsorge eine Rolle spielen? Weil es durchaus Vorteile gegenüber der klassischen Altersvorsorge über Lebensversicherungen etc. gibt.
Jedoch spielen Ihre persönlichen Lebensumstände eine entscheidende Rolle, daher ist hier dafür kein Platz.

Immobilien / Eigenheim

Allgemein werden Immobilien immer wieder als hervorragende Altersvorsorge hingestellt. Im Grunde ist egal, ob Sie das Haus / die Wohnung selbst bewohnen möchten oder als Kapitalanlage zur Vermietung erwerben. Entscheidend sind die drei grundlegenden Kriterien für den Immobilienkauf. Kennen Sie die?
Besonders bei der eigengenutzten Immobilie handelt es sich für viele um ein sehr emotionales Thema. Über den „Traum vom Haus“ blenden viele die daraus entstehende Verantwortung und die laufenden Kosten komplett aus.
Leider wird darauf auch in Beratungen zur Finanzierung viel zu selten eingegangen. Für Instandhaltungen ist Geld nötig, hierfür gibt es sogar eine einfache Faustformel. Wenn diese jedoch beim Verkauf einer Immobilie in der Beratung eine Rolle spielen würde, würden wesentlich weniger Immobilien verkauft. Mehr dazu finden Sie im Bereich Finanzierungskonzepte.

Im persönlichen Gespräch klären wir, was davon für Sie in Frage kommen kann.

Last updated: September 25, 2015 at 14:13 pm

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch nicht bewertet)

Loading...